+49 (0)7249 4743
nach oben

Einen neuen Eintrag für das Gästebuch schreiben

 
 
 
 
 
 
 
Mit * gekennzeichnete Felder sind erforderlich.
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Es ist möglich, dass dein Eintrag im Gästebuch erst sichtbar ist, nachdem wir ihn überprüft haben.
Wir behalten uns vor, Einträge zu bearbeiten, zu löschen oder nicht zu veröffentlichen.
49 Einträge
Karina N Karina N schrieb am 6. Januar 2020 um 18:06:
Ich bin sehr froh, dass ich Manuela kennengelernt habe. Seit 9 Jahren habe ich an Angststörungen gelitten und ich dachte, dass mir nichts mehr helfen kann. Nach dem Seminar im Dezember fühle ich mich deutlich ruhiger. Sogar meine Familie hat den Unterschied gemerkt. Auch meine Nackenverspannungen sind jetzt weg und am Ende des Tages fühle ich mich nicht mehr so erschöpft, sondern voller Energie. Dafür möchte ich Manuela herzlich danken.
Wolfgang Of Wolfgang Of schrieb am 4. Juli 2018 um 15:27:
Manuela Sumser hat es wieder geschafft, in ihrer achtsamen und liebevollen Begleitung der Fortbildung Systemische Lösungen und Familienaufstellungen etwas Besonderes zu verleihen. Einerseits den therapeutischen Teil anzusprechen und die Grundlagen sowie Möglichkeiten zu vermitteln, die in der Praxis sehr gut umsetzbar sind. Andererseits den Teil der Selbsterfahrung mit einzubeziehen, so dass es uns als Therapeuten möglich ist zu spüren, wo es noch Heilung im eigenen System braucht. Herzlichen Dank dafür Manuela!
Marc Vogel Marc Vogel schrieb am 18. Oktober 2017 um 11:52:
Guten Tag, Ich habe Familienaufstellungen durch mein Studium kennengelernt und muss sagen, es ist sehr hilfreich. Im "realen" Leben ist es noch einmal etwas anderes, aber so bilden sich nie gedachte, neue Ansätze Deshalb, tolle Page und gute Übersicht und Seminare, Vielen Dank Herzliche Grüsse
Sonja S. Sonja S. aus Dudenhofen schrieb am 16. Juli 2017 um 17:50:
Ich bin durch die Erzählungen einer Bekannten auf Manuela Sumser aufmerksam geworden. Was ich da hörte, faszinierte mich so sehr, dass ich Kontakt zu Manuela aufnahm und an einem Wochenendseminar teilnahm. Ich fühlte mich im Kreise der Gruppe sehr schnell wohl, weil die Teilnehmer sehr einfühlsam und sympathisch waren und so hatte ich zu meiner eigenen Überraschung und trotz fehlender Vorerfahrung keinerlei Berührungsängste, in die Familienaufstellung einzutauchen. Man braucht nur eine gewisse Offenheit, sich einzulassen auf eine Erfahrung, für die ich im Nachhinein sehr dankbar bin und die mich persönlich sehr weitergebracht hat. Man kann es nicht in Worte fassen, sondern muss es selbst erleben, und ist bei Manuela in wirklich guten Händen. Und dazu rate ich jedem! Ich werde dranbleiben an dem Thema! Traut Euch!;)
Anonym M. Anonym M. schrieb am 22. März 2017 um 13:22:
Unser Kind klagte nach erstmaligem Cannabiskonsum immer wieder, auch noch Wochen danach, über ein komisches Fremdheitsgefühl, daß ihn sehr beunruhigte. Er wirkte auf uns immer wieder traurig, bedrückt und ängstlich. Bei der Aufstellungsarbeit stellte Manuela sehr schnell ein Drogentrauma fest, das wir noch während der Auffstellung lösen konnten. Und was soll ich sagen............ schon kurz danach, war unser Kind wie ausgewechselt!!! Wieder voller Lebensfreude und unbelastet, so wie vorher. Über das Fremdheitsgefühl klagte er nicht mehr, auch auf Anfrage nach einiger Zeit!!!!! Dazu möchte ich erwähnen, daß unser Kind bei der Aufstellung nicht dabei war und auch nichts davon wusste. Ich kann nur allen Eltern die eine Wesensveränderung bei ihrem Kind wahrnemen, raten sich vertrauensvoll an Manuela zu wenden. Es ist eine so schnell wirkende und heilsame Art, die dem Kind und somit der ganzen Familie viel Leid erspart. Herzlichen Dank!
Rebecca S. Rebecca S. schrieb am 5. Juni 2016 um 18:45:
Liebe Frau Sumser, bereits zum zweiten Mal habe ich ihre Hilfe in Anspruch genommen. Ich bin immer wieder erstaunt darüber, mit wie viel Energie Sie sich in meine aktuelle Position bzw. in meine Themen hinein versetzten können. Diese treffen Sie direkt auf den Punkt und schildern sie gleichzeitig mit viel Einfühlungsvermögen. Die absolut stimmigen und präzisen Momentaufnahmen machen mich regelrecht sprachlos. Mit Ihrem Blick auf "das was kommt" oder auf "das, was ansteht" kann ich nach vorne blicken. Dinge, die tief in mir schlummern, die ich vielleicht erahne aber nicht deuten kann, finden durch Sie eine feste Bestätigung. Wege die ich (noch) nicht sehen kann, bekommen durch Sie eine Richtung, an der ich mich orientieren kann. Vielen lieben herzlichen Dank für Ihre tolle Arbeit, durch die ich einen klareren Blick erhalte und die für mich eine absolute Bereicherung darstellt. Liebe Grüße und bis zum nächsten Mal 🙂 Rebecca S.
Natascha Krömer Natascha Krömer schrieb am 19. Mai 2016 um 10:33:
Hallo Frau Sumser, Ich melde mich aus den Niederlanden. Mittlerweile haben wir 4 Telefongespräche geführt und ich finde Ihre Arbeit und Ihr Einfühlungsvermögen fantastisch. Die Aufstellungen fühlen nicht nur sehr gut an sondern sie stimmen auch!!! Ich mache schon seit 2003 Aufstellungen und weiss wovon ich spreche. Ich danke Ihnen von Herzen für Ihre gute und respektvolle Arbeit!!!! Danke
Martina B. Martina B. schrieb am 29. Januar 2016 um 10:59:
Liebe Frau Sumser, ich hatte gerade eine Telefon-Aufstellung bei Ihnen und bin tief beeindruckt von Ihrer stimmigen und präzisen Wahrnehmung. Ich selber bin soo erleichtert mit Ihrer Hilfe die lebenslange Verstrickung mit meinem Opa gelöst zu haben und nun frei zu sein für mein eigenes Leben und mein Frau-sein. Ganz vielen herzlichen Dank. Jedem Leser hier kann ich nur empfehlen, den Mut aufzubringen und Frau Sumser anzurufen. Ich auf jeden Fall weiß, wo ich Hilfe erhalten kann und werde sicherlich wieder darauf zurückgreifen. Liebe Grüße Martina B.
G. M. G. M. aus Karlsruhe schrieb am 11. November 2015 um 21:25:
Im Januar 2015 sind wir stolze Eltern eines kleinen Mädchens geworden. Mittlerweile ist sie schon zehn Monate alt, krabbelt, sitzt, versucht frei zu stehen und ich genieße jeden Moment, den ich mit ihr habe. Ich hätte nie gedacht, dass ich es so lieben werde Mutter zu sein. Unser kleines Mädchen ist fröhlich, glücklich, sehr brav und total zufrieden. Ich schaue sie an und denke, sie ist wie ein Geschenk. Ich wollte einfach mal Danke sagen, für deine Hilfe mich und meine Gefühle besser zu verstehen. Ich habe noch ein bisschen Nachholbedarf, aber ich kann jetzt viel besser mit meinen Gedanken leben, die mich so belastet haben. Es kommt meiner kleinen Tochter sehr zu gute. Ich kann jetzt viel besser auf sie eingehen und auch mit ihr umgehen. Zum Glück habe ich mich getraut die Aufstellungen zu machen. Wenn ich soweit bin, werde ich mich wieder für ein paar Aufstellungen bei melden.
Nele B. Nele B. schrieb am 5. Oktober 2015 um 22:15:
Liebe Frau Sumser, wie ich Ihnen schon bei meinem letzten Besuch gesagt habe, sind Sie für mich ein absolutes Phänomen. Schon allein, was Sie alles spüren, wie viel und wie tief Sie es spüren, aber auch die Art, wie Sie es spüren, ist für mich außerordentlich, und ich habe schon viele verschiedene Therapeuten erlebt, auch auf dem Gebiet des Familienstellens. Aber Sie arbeiten auch mit einer solchen Achtung, Verantwortung und Behutsamkeit dem Lebensweg und der Persönlichkeit dieses Menschen, den Sie da vor sich haben, gegenüber, dass auch das für mich sehr außergewöhnlich ist. Ich hatte bei Ihnen noch nicht eine Minute auch nur die leiseste Befürchtung, es sei irgendwelche "Spinnerei" oder "Hokuspokus" oder "Schau" dahinter, als das eine solche Arbeit vielleicht viele Menschen abtun würden, sondern Ihr Tun ist immer geprägt von großer Seriosität, Ernsthaftigkeit und Tiefgang. Das gibt mir eine große Sicherheit, dass ich Ihnen und dem, was ich bei und mit Ihnen erlebe, voll und ganz vertrauen kann. Dabei empfinde ich persönlich es als sehr wohltuend, dass dies bei Ihnen auch in der Intimität des Zweiergesprächs möglich ist. Besonders beachtlich ist für mich auch, dass Sie selbst körperlich-gesundheitliche Dinge sehr genau spüren. So haben Sie bei meiner (90jährigen) Mutter gesagt, in ihrer Wirbelsäule seien mindestens 6 Wirbel verrutscht. Ich bin daraufhin mit ihr zum Orthopäden gegangen und das Röntgenbild hat gezeigt, dass sie so stark Osteoporose hat, dass sich die gesamten Wirbelkörper schon gar nicht mehr richtig voneinander abzeichnen, so stark sind sie schon ineinander gerutscht. Auch ihre Herzprobleme haben Sie absolut genau gespürt. Mir hat die letzte Arbeit bei Ihnen zum einen die Bestätigung gebracht, dass ich mit meinen Empfindungen absolut richtig gelegen habe. Zum anderen hat sie mir den Mut gegeben, endlich den ersten Schritt in eine selbstbestimmte und mir gemäße Lebensform zu wagen und mich von der Abhängigkeit, in der ich innerlich und äußerlich stets gelebt habe, zu befreien. Es ist zwar noch eine gehörige Portion Angst dabei, aber ich erlebe auch immer wieder - für mich ganz neue - Phasen der Gewissheit und Sicherheit, dass es richtig ist und ich es schaffen werde. Dafür danke ich Ihnen aus tiefstem Herzen. Sie sind für mich ein Haltepunkt, der mir Sicherheit gibt und die Gewissheit, dass ich bei Ihnen stets fundierte Hilfe finde, damit ich meinen Weg bewusster und zuversichtlicher gehen kann. Ich wünsche Ihnen sehr, dass all das Gute, das Sie der Welt geben, in irgendeiner Form zu Ihnen zurückfließt. Und ich wünsche Ihnen noch viel Kraft und Potential, damit die Welt noch viel von Ihrer guten Kraft und Fähigkeit geschenkt bekommen kann.
Maria W. Maria W. aus Norddeutschland schrieb am 23. September 2015 um 18:00:
Familienaufstellung per Telefon 2004 war ich das 1. Mal bei Frau Sumser. Damals hat es mir sehr geholfen. Frau Sumser ist " in die Rolle meines Vaters geschlüpft" und hat sehr treffend seine Sichtweise beschrieben. Ich finde das sagenhaft, wie das funktioniert, es hat sich wirklich so angehört, als würde mein Vater reden. Es hat alles gestimmt, was Frau Sumser gesagt hat. Das hat mir meine Ahnungen bestätigt und mir geholfen wieder meiner eigenen Wahrnehmung zu vertrauen. 2015 2 Jahre nach meiner Brustkrebserkrankung wollte ich wieder Rat holen. Inzwischen lebe ich in Norddeutschland. Aber Gott sei Dank konnte mir Frau Sumser eine Aufstellung am Telefon anbieten. Das habe ich jetzt schon einige Male gemacht und es lief super. Genau wie in Natura. Ich finde die Telefonaufstellung noch besser, weil ich in der Geborgenheit meines Zuhause die kritischen Themen bearbeiten kann. Das hilft mir, gibt mir zusätzliche Sicherheit. Die Wirkung dieser Aufstellungen, diesmal war es keine Familienaufstellund sondern wir haben die Krebserkrankung aufgestellt und befragt. Das war sehr sehr hilfreich. Bei einem anderen Termin spürte Frau Sumser einen abgespaltenlen Persönlichkeitsanteil von mir auf, der bei einer Vollnarkose im Kindesalter sozusagen verlorenging. mein ganzes Leben habe ich mich innerlich leer gefühlt, hatte immer das Gefühl kein ICH zu haben. keine innere Stärke keinen starken Willen usw. Frau Sumser hat diesen Anteil zurück geholt. Und seit her fühlr ich mich total verwandelt. Ich habe endlich ein ICH. Eine Identität. Ich spüre mich, kann mich plötzlich streiten, weil ich eine eigene Meinung habe. Die Veränderungen, die ich momentan in meinem Leben erlebe sind unglaublich. Ich war früher jahrelang in psychotherapeutischer Behandlung, mit geringem Erfolg. Jetzt plötzlich lösen sich für mich die Themen, mit denen ich so lange gekämpft habe. Ich bin so froh und dankbar, daß ich die Möglichkeit habe, mit Frau Sumser zu arbeiten.
M. H. M. H. schrieb am 12. Juni 2015 um 18:00:
Liebe Manuela, nachdem mein Leben für mich dieses Jahr völlig aus den Fugen geraten ist, erhielt ich von meiner Schwester den Tipp doch mal zu dir zu gehen, Du würdest das schon richten. Leider bin ich für Behandlungen dieser Art überhaupt nicht empfänglich, aber da ich auch keine bessere Idee hatte, habe ich gedacht ich probiers mal. Schlimmer geht eh nicht mehr. Mittlerweile war ich zum dritten Mal bei Dir und ich kann es immer noch nicht glauben, aber mein Leben normalisiert sich wieder. Ich kann wieder wesentlich besser schlafen und der Dauerstress unter dem ich stand ist fast komplett weg. Ich sehe wieder positiver in die Zukunft. Ich danke Dir vielmals für Deine wunderbare Unterstützung und Hilfe und wenn mich wieder mal was aus der Bahn wirft, wird mein direkter Weg zu Dir sein. Nochmals vielen Dank. Liebe Grüße, Martina
Bettina Gelszeit Bettina Gelszeit aus Kuppenheim schrieb am 14. April 2015 um 12:15:
Liebe Manuela, vor kurzem war ich zum zweiten Mal bei dir. Beim ersten Mal konntest du mir sofort wegen Verhaltensveränderungen meines Sohnes helfen. Du hast bei der Aufstellung damals ein Trauma gelöst welches wohl mit einer Vollnarkose zusammenhing. Der Erfolg war großartig Jetzt habe ich auf deiner Homepage gelesen, dass du auch Aufstellungen für Tierbesitzer machst. Deshalb habe ich dich diesmal aufgesucht. Unsere zweijährige Hündin war stark geräuschempfindlich. Das begann vor etwa einem Jahr und verschlimmerte sich immer mehr und bei neuen Geräuschen war sie immer wieder sehr verängstigt und auffällig. Während der Aufstellung hast du sofort bemerkt, dass der Hund eine schlechte Erfahrung gemacht hat. Ich konnte es kaum glauben aber tatsächlich haben wir vor etwa einem Jahr ein Gerüst zu Hause am Haus aufgestellt bekommen, der Hund war alleine zu Hause. Du hast bildlich den LKW kommen sehen und dass der Hund alleine zu Hause war und Panik hatte. Dieses Trauma konnte bei der Aufstellung gelöst werden und gleich am nächsten Tag machte ich eine verblüffende Erfahrung mit meinem Hund. Vor Ostern laufen bei uns Ministranten durch den Ort mit Holzratschen (statt Kirchenglocken).....dieses Geräusch war immer schrecklich für unseren Hund. Diesmal hat sie es kaum bemerkt und draußen munter weitergespielt. Es gibt noch viele ähnliche Situationen in denen uns eine deutliche Besserung der Angst auffällt......unglaublich aber tatsächlich wahr. Toll, dass du dabei helfen konntest. Vielen Dank Manuela und liebe Grüße Bettina G.
Corinna Horny Corinna Horny schrieb am 1. Februar 2015 um 16:42:
Liebe Manuela, ich möchte Dir so gerne sagen, wie dankbar ich Dir für das bin, was Du für mich - und damit auch für mein Kind - getan hast. Als ich im Dezember 2014 das erste Mal zu Dir gekommen bin, war ich sehr erschöpft, ausgelaugt und wäre am liebsten vor allem davongelaufen.Ich hatte diese tiefe Traurigkeit in mir, die es mir nicht erlaubt hat, der Mensch zu sein, der ich eigentlich bin. Angefangen hat mein Leid nachdem ich 2008 und 2009 zwei geliebte Menschen nach langer Sterbebegleitung verabschieden musste. Zwischen beiden Todesfällen kam meine Tochter als Schreikind zur Welt. Als alles wieder seinen gewohnten Gang zu gehen schien, bin ich zusammengebrochen. Durch eine 1½ jährige Psychotherapie ging es mir scheinbar besser, aber irgendwie hatte ich immer das Gefühl, ich mache mir selbst etwas vor. Ende September 2014 hat mich dann eine kleine, aber unvorbereitete berufliche Veränderung so dermaßen aus der Bahn geworfen, dass ich genau wieder da war, wo ich breits schon einmal gelandet war. Im Dezember 2014 bin ich schließlich zu Dir gekommen. In einer Einzelaufstellung hast Du herausgefunden, dass ich 2003 ein Narkosetrauma erlebt habe. Mein Sohn Jan war damals 11 Monate alt; heute ist er 12 Jahre und ich hatte immer öfter das Gefühl, dass er sich der Familie entzieht. Wie oft war ich wütend und habe ihn aufgefordert, endlich wieder in die Familie zurückzukommen und nicht immer so zu tun, als gehöre er nicht dazu. Immer hatte ich das Gefühl, dass sich unser Verhältnis nicht richtig anfühlt, obwohl ich ihn sehr liebe. Anfang Januar nun hast Du eine Traumalösung mit mit gemacht. Du hast mit mir den Teil meiner Seele zurückgeholt, der 2003 einfach zurückgeblieben ist; die Kraft, die mir in den letzten Jahren immer gefehlt hat. Es ist so unglaublich, aber plötzlich ist vieles so viel einfacher. Ich habe so viel mehr Energie und Fröhlichkeit. Und das Schönste: Nachdem ich so sehr damit beschäftigt war, wie gut es MIR geht und was sich für MICH verändert hat, habe ich gar nicht gesehen, was noch passiert ist. Nach 11 Jahren habe ich meinen Sohn Jan endlich an DEN Platz in der Familie gesetzt, an den er seit 11 Jahren gehört. Mein Trauma hatte uns all die Jahre getrennt. Du hast uns mit Deiner liebevollen Gabe wieder zusammengeführt. Liebe Manuela, ich bin Dir so unendlich dankbar und kann jedem Menschen in einer schwierigen, scheinbar ausweglosen Situation nur empfehlen, sich in Deine Hände zu begeben. Du bist wundervoll und die Arbeit mit Dir eine Bereicherung. Vielen lieben Dank und von Herzen alles alles Liebe für Dich.
Thomas Mack Thomas Mack schrieb am 20. Januar 2015 um 13:15:
Ich bedanke mich bei allen Teilnehmer vom Seminar 17+18.01.15! Eine Lebenserfahrung die ich nie mehr missen möchte. Mit Euch ist es mir gelungen, Teile die mir fremd geworden sind wieder zu integrieren. Sollte jemand meine Anwesenheit bei einer "Aufstellung" wünschen, werde ich es gerne ermöglichen. Mit tiefster Dankbarkeit, Thomas
E. S. E. S. schrieb am 29. Juli 2014 um 21:54:
Hallo Manuela, ich war bei dir, da unser Sohn (5 Monate) so unruhig und unausgeglichen war. Ich war mir sehr unsicher, ob es evtl mit seiner Impfung zu tun hatte oder damit, dass ich mich beim Arzt nicht durchsetzen konnte, dass er an diesem Tag nicht geimpft wird, wie ich eigentlich beschlossen hatte. So war meine Frage, ob die Impfung oder meine Mutterrolle dazu beigetragen hatten, dass er so unruhig und unzufrieden war. Seit meinem Besuch bei Dir ist er wieder ausgeglichener, lacht mehr und schläft besser. Mir hat die Aufstellung auch sehr gut getan, da ich jetzt weiß, dass meine Beziehung zu ihm eine sehr gute ist. Sein Befinden kam durch die Impfung und hatte mit mir nichts zu tun. Ich hatte immer etwas Zweifel, ob ich meine Mutterrolle gut genug erfülle. Bei meinem Besuch bei Dir hat sich gezeigt, dass er sich sehr gut aufgehoben fühlt mit mir als Mama. Das hat mich sehr beruhigt und meine dadurch gewonnene Sicherheit trägt bestimmt auch dazu bei, dass die Tage und Nächte wieder entspannter sind. Jetzt steht am kommenden Donnerstag die nächste Impfung an und ich bin ein klein wenig nervös, wie er sie dieses Mal verkraftet. Ich versuche positiv an die Sache ran zu gehen. Wird schon gut gehen. Ich danke Dir auf diesem Wege nochmal für die Sitzung bei, die uns sehr geholfen hat. Herzliche Grüße, E.S.
Elke Lemke Elke Lemke schrieb am 4. März 2014 um 7:42:
Liebe Manuela, ich hatte großen Respekt vor dem Termin mit der Familienaufstellung, wußte ich doch vor einiger Zeit nichtmal, dass es sowas gibt. Ich möchte Dir und der Gruppe ganz herzlich danken, hat sich doch in unserem Leben vieles zum positiver geändert. Nach anfänglicher Ungeduld hab ich mir Zeit gegeben und geschehen lassen, was geschieht. Wir sind auf einem guten Weg. Deine liebevolle und einfühlsame Art gibt Geborgenheit und Vertrauen. Vielen lieben dank.
Monika Himmelsbach Monika Himmelsbach schrieb am 5. Februar 2014 um 14:16:
Nochmal ganz lieben Dank für deine besondere Begleitung beim Familienstellen. Du bietest alles was es braucht, sich vertrauensvoll fallen lassen zu könen. Mögen viele Menschen den Weg zu dieser heilenden Arbeit finden, um weiterzukommen im persöndlichen Prozess. Das Wochenende hat uns sehr gut getan, uns näher zusammengebracht. Wir sind überzeugt für unser System etwas geklärt zu haben.
I&D M. I&D M. aus H. schrieb am 30. Juni 2013 um 17:10:
Liebe Manuela, die Famielienaufstellung unter deiner Leitung war nicht nur ein positives Erlebnis sondern auch eine absolute Klärung. Uns "platzte" ein Knoten. Alle,alle Anwesenden waren auch mit an der Aufstellung beteiligt. Und ihr seid auch klasse gewesen. Durch das vertraute Gefühl, obwohl man sich nicht kannte, konnte man seinen Gefühlen freien lauf lassen. Und man weiss: Es ist OK - jeder ist für jeden da und es ist und bleibt loyal. Vielen vielen Dank, wir fühlen uns seit dieser Aufstellung aufgeweckter denn je. Wir bleiben auf jeden Fall in Kontakt und können es jedem nur empfehlen.
Wolf Ernst Wolf Ernst aus Kuppenheim schrieb am 27. August 2012 um 12:33:
liebe manuela, jetzt ist schon einige zeit vergangen, zwischenzeitlich seit ihr in kenia gewesen und es gab für mich noch keine zeit in dein gästebuch zu schreiben-- einfach weil es mir seit dem Wochenende bei euch sehr gut geht und du weißt ja am besten aus erfahrung --- wenn es den menschen gut geht (oder einfach auch nur besser geht) ist die zeit um danke zu sagen besonders knapp. Ich konnte nach der Familienaufstellung spüren, dass eine veränderung stattfand - ich wurde ruhiger meine impulsivität fand bessere bahnen als aggressive zurechtweisungen loszulassen und ich habe mich (mit sanften Druck)von meiner liebsten endlich dazu entschlossen eine webseite zu gestalten und mich von meinem geschäftspartner zu trennen. ich glaube dass ich nach meinem nächsten wochenende bei euch noch mehr und bestimmt genauso positiv berichten kann. bis dahin erst mal vielen dank an dich manuela, deinem wunderbaren mann und an die gruppe wolf ernst
phone-handset