Zum Inhalt springen

Familienaufstellung Manuela Sumser

Praxis für Schicksalsbewältigung und Systemaufstellung

Seminare, Fortbildungen, Einzelaufstellungen

Fortbildung Familienaufstellung und systemische Lösungen - Aufstellung in der Gruppe

Ich freue mich sehr, Ihnen das neue Fortbildungskonzept zu präsentieren. Auch im neuen Konzept findet sich eine Gruppe von Menschen für diese Zeit des gemeinsamen Wachstums.

Der Einstieg für Sie in diese Fortbildung ist jederzeit zum 1. eines Monats möglich. Die Fortbildung erstreckt sich über einen Zeitraum von 16 Monaten und unterteilt sich in Pflichtblöcke und freiwillige Inhalte.

Ich freue mich sehr darauf, diese intensive Zeit des SEINS und des Lernens mit Menschen zu verbringen, die wirklich weiter wollen. Was auf diesem gemeinsamen kraftvollen Boden wachsen, auftauchen kann im Einheits-Feld, das alle gemeinsam bewegt und fördert, kann man in Worten nicht beschreiben.

ka45chico2.jpg

Natürlich wird der Schwerpunkt die verschiedenen Techniken des Aufstellens sein, so dass jede(r) im Laufe dieser Zeit sämtliche anstehende Anliegen aus der Herkunftsfamilie und aus der Gegenwartssituation aufstellen kann, ebenso wird Raum sein für berufliche Aufstellungen, Blitzaufstellungen zu aktuellen Themen, die am Rande auftauchen.  Wir werden ebenso alle Wege nützen, die unsere Sinne schärfen, unsere Wahrnehmung vertiefen und uns mehr mit unserer Intuition und inneren Stimme verbinden.

Energien zu fühlen, auf allen erdenklichen Ebenen wahrzunehmen, ist für diese Art der Arbeit essentiell und wird ebenso allen anderen Lebensbereichen dienlich sein. Achtsamkeit, das respektvolle Miteinander, der wertfreie Raum, Lösungen fürs Leben, im Einklang mit dem Großen Ganzen... bieten einen Rahmen für Klärung und persönliches Wachstum.

Durch die eigene Entwicklung in dieser Zeit und die Schöpfung verborgener Qualitäten und Potentiale entstehen echte berufliche Perspektiven, in der heutigen Zeit wichtiger denn je.

Im folgenden finden Sie  die Termine, mehr Infos zum Inhalt der Fortbildung und das Anmeldeformular. Für Fragen bin ich gerne da.

Inhalt der Fortbildung

Pflicht-Inhalte:

  • Teilnahme an 8 offenen Wochenend-Seminaren unter der Leitung von Manuela Sumser, mit anschließender für die FB geschlossener Schulung, Termine frei wählbar
  • Teilnahme an 4 Modul-Wochenenden „geschlossene Fortbildungsgruppe“ alle 3 bis 4 Monate, feste Termine
  • Einarbeitung in Theorie/Grundlagenwissen über empfohlene Literatur
  • Teilnahme am „InfoPool Systemisches“


Freiwillige Inhalte der FB1-FA

  • Optionen: Teilnahme an allen offenen Wochenend-Seminaren während der 16 Monate (offene Wochenend-Seminare finden monatlich statt außer im August)
  • Regelmäßige selbst organisierte Treffen der Teilnehmer der FB1-FA zu Übungszwecken
  • Hospitieren bei Kollegen in der Umgebung
  • Teilnahme an Symposien oder Kongressen


InfoPool

Alle Teilnehmer der FB können sich über eine offene Verteilerliste registrieren lassen und auch selbst einrichten und sich so austauschen. Informationen über Veranstaltungen, Hellinger-Rundbriefe und anderes Interessantes wie Termine zu Symposien, Kongressen, Rundbriefe der DGfS  werden hier eingestellt. Außerdem können Fachfragen gestellt werden, die von mir zeitnah beantwortet werden und allen dienen.

Pflicht-Module - Inhalte

FB1-FA, Modul A:

Grundlagen der systemischen Familienaufstellung, Systemische Ordnungen, Möglichkeiten und Grenzen der Systemischen Arbeit, offener Schulungsbereich, Klärung des Anliegens der Klienten, Aufstellen eigener Anliegen
Literatur: Hellinger, Schäfer, Ulsamer,

FB1-FA: Modul B:

Team- und Gruppendynamik, Organisationsaufstellungen, Verantwortung und Haltung als Gruppenleiter, Therapeutische Gesprächsführung zur Klärung des Anliegens der Klienten. Aufstellen eigener Anliegen, offener Schulungsbereich zu aktuellen Fragen

FB1-FA: Modul C:

Traumalösung und Aufstellung, Arbeiten mit unterschiedlichen Traumatisierungen, Rückholen von „verlorenen Seelenanteilen“, Chancen, Grenzen und Gefahren. – Aufstellen eigener Anliegen. Narkosetraum, Geburtstraum, Bindungsverlusttrauma, Schock-Freeze etc.
Literatur: Ruppert, Levine

FB1-FA: Modul D:

Symptom-Aufstellung, Objekt-Aufstellung, Tieraufstellung, Blitz-Aufstellung als Entscheidungshilfe, , Organaufstellung und weitere Möglichkeiten des Aufstellens im Einzelkontext und in der Gruppe. Offener Schulungsbereich, Aufstellen eigener Anliegen.

All diese Themen und vieles mehr werden bereits in den offenen Wochenenden erlebt und erfahren und als Methode verinnerlicht. In den anschließenden Schulungsstunden kann auf die aktuellen Aufstellungen, Wahrnehmungen, Beobachtungen oder Fragen eingegangen werden.

Kosten der Fortbildung

Anmeldegebühr:300,00 €
Monatsgebühr (16 Monate á 150,00 €)2400,00 €
Kosten total:2.700,00 €

Es kommen außer der Anschaffung für einige Fachbücher und kulinarischen Beiträgen zum Büffet während der Seminartage keine weiteren Kosten dazu.

Termine

Der Einstieg ist jederzeit zum 1. eines Monates möglich.

Zeitdauer der Fortbildung: 16 Monate.

Anmeldung

In diese Fortbildung kann jederzeit monatlich eingestiegen werden. Es zählen 16 Monate ab dem ersten Monat.

Die Anmeldung ist verbindlich nach Erhalt der Anmeldegebühr.

Teilnehmer der laufenden Fortbildung können innerhalb der 16 Monate an allen von mir angebotenen Wochenend-Seminaren teilnehmen, (monatlich außer im August) mindestens aber an 8 Pflicht-Wochenenden. Im Anschluss an die Wochenend-Seminare (Sa und So, 10 bis ca. 17h) findet jeweils nach einer kurzen Pause zur Verabschiedung der Teilnehmer ein Schulungsblock von ca. 60 bis 90 Minuten statt, (bis max. 19h) in dem aktuelle Fragen zu den Aufstellungen selbst, zur Aufstellungstechnik und zum Rollenverhalten und weitere Fragen oder Wahrnehmungen geklärt und erläutert werden können.

Die empfohlene Literatur gehört zur Grundlagen-Arbeit und ist ein wesentlicher Teil der Fortbildung in Eigenverantwortung. Das Grundlagenwissen wird in offenen Runden und in zwei schriftlichen Tests während der laufenden Fortbildung nach Ankündigung abgefragt.